Facebook
Neueste Themen
» Gemeinsame Werbeschau der Vereine Feuerbach und Weilimdorf
Do 11 Apr 2013 - 13:28 von Harry

» Gemeinsame Werbeschau von Feuerbach und Weilimdorf am 7./9. und 10.Juni
Mo 7 Mai 2012 - 7:44 von Harry

» Ergebnisse vom Kaninhop in Villingen-Schwenningen
Do 12 Jan 2012 - 8:32 von Harry

» 3.Ostalb-Kaninhopturnier
Mi 23 Nov 2011 - 14:45 von ostalb-hop

» Jetzt kann sich jeder seine Gedanken dazu machen
So 16 Okt 2011 - 10:24 von Gast

» OKTOBER 2011
Di 4 Okt 2011 - 9:31 von Harry

» Neueröffnung
So 11 Sep 2011 - 12:53 von Gast

» Fahrgemeinschaft zur LV-Geflügelschau nach Ulm
Fr 9 Sep 2011 - 19:51 von Gast

» Kanin Hop Europameisterschaft in Wollerau CH
So 4 Sep 2011 - 9:34 von Gast

Besucher des Forums

Kieselgur gegen rote Vogelmilben

Nach unten

Kieselgur gegen rote Vogelmilben

Beitrag von Gast am So 30 Mai 2010 - 14:20

Was ist eigentlich Kieselgur:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kieselgur



Zuletzt von Rainer am Di 10 Mai 2011 - 9:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur gegen rote Vogelmilben

Beitrag von maica am So 30 Mai 2010 - 19:23

Ja Rainer,

das verwende ich auch seit vielen Jahren immer wieder, um diese Mistvieher weniges ein bisschen einzudämmen.
Ich finde es eine sehr gute Alternative zu herkömlichen Pestiziden Rolling Eyes

maica
Sehr Aktiver Forumsteilnehmer
Sehr Aktiver Forumsteilnehmer

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 30.05.10
Alter : 59
Ort : Stuttgart

http://www.klzv-neuwirtshaus.de

Nach oben Nach unten

Wo bekommst du es her?

Beitrag von Gast am So 30 Mai 2010 - 20:02

Hallo Maica,

woher beziehst du das Kieselgur?


Was bezahlst du dafür?

Grüße

Rainer

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur gegen rote Vogelmilben

Beitrag von maica am Di 22 Jun 2010 - 19:26

Ich habe mein Kieselgur von der Firma Siepmann, so ein 2 1/2 kg Beutel weis gerade nicht wie es heisst Rolling Eyes

Wie oft wendet ihr es an, das es sichtbar hilft ? Im Moment ist es wieder schlimmer und ich bringe es dann wöchentlich aus confused

maica
Sehr Aktiver Forumsteilnehmer
Sehr Aktiver Forumsteilnehmer

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 30.05.10
Alter : 59
Ort : Stuttgart

http://www.klzv-neuwirtshaus.de

Nach oben Nach unten

Wie oft verwende ich Kieselgur!

Beitrag von Gast am Mi 23 Jun 2010 - 17:33

Also ich mach zur Zeit vorsorglich auch öfters mal etwas Kieselgur direkt ins Gefieder. ( Hauptsächlich bei dem Haubenhuhn).

Bei den restlichen tu ich zur Zeit immer wieder das Gefieder kontrollieren und Vorbeugend an den Sitzplätzen Kieselgur ausbringen. Habe aber keinerlei Befall bei meinen Tieren feststellen können. Hoffe, das es auch so bleibt.

Rainer

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Kieselgur für Kaninchen,Geflügel und Tauben

Beitrag von Gast am Mo 9 Mai 2011 - 20:18

Einsatzkonzentration Gleichmässig und gründlich einstäuben

Einsatzbereich Ställe für Kaninchen, Geflügel, Tauben etc.

Wirkstoff Siliziumdioxid (Kieselgur)

Vorteile Schadinsekten werden ausgetrocknet

Keine Resistenzbildung

Nachteile Nicht direkt am Tier anwenden

Wirkungsweise :

Kieselgur ist ein natürliches Produkt, welches aus 100% Kieselalgen (Diatomeen) gemahlen und wird.

Die feinen Staubpartikel setzen sich in die Gelenke der Milben und perforieren die Wachsschicht des Panzers, so dass es dem Tier Feuchte entziehen kann. Bei anderen Insekten werden die Schleimhäute angegriffen, so dass diese versagen und die kleinen Plagegeister austrocknen.

Bei den gängigen Produkten aus der Chemieindiustrie können Insekten, nach gewisser Zeit, vor allem bei unsachgemäßer Anwendung, resistenzen ausbilden. Das Ausbringen der Flaschenreste ist dann reine Propaganda.

Kieselgur wirkt rein physikalisch wodurch natürlich keine Resistenzen entstehen können.

Anwendung :

Der feine Staub wird mittels einer Stäubeflasche, eines zweckentfremdeten Sandstrahlgebläses oder eines Nylonstrumpfes (braucht am Anfang etwas Geduld) in den milbengefährdeten Ritzen und Ecken des Stalles verteilt. Bevorzugt sollten die Wanderwege der Milben, die Sitzstangenunterseiten und vor allem die Legenester (vor allem unter der Einstreu bzw. den Nistmatten) behandelt werden.

Bei brütenden Glucken empfehlen wir etwas Kieselgur unter die Einstreu zu verteilen und die Ecken der Nester gut zu behandeln.

Sollte bei Ihnen ein Sandbad vorhanden sein, ist es Sinnvoll ein wenig Kieselgur in den Sand zu mischen, so dass die Tiere beim Baden einen Hauch Kieselgur ins Federkleid aufnehmen.

Bei der Anwendung von Kieselgur gilt das Gesetzt, mehr ist mehr. Allerdings macht das ganze nur Sinn, wenn Sie das Kieselgur auf trockene Flächen ausbringen.

Am besten, ihr schaut mal bei Ebay oder so nach dem Mittel. Dort werdet ihr bestimmt fündig!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur gegen rote Vogelmilben

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten